Startups in Deutschland – Von  “selbst und ständig” zum Erfolg? 

Aktualisiert am 02.11.2022

Herzlich willkommen zu unserem ersten Blogbeitrag der 6-teiligen Serie zu den Geheimnissen der erfolgreichsten Unternehmer. Egal ob Startup oder nicht, wir möchten dir für dein Unternehmen fundamentale unddirekt anwendbare Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, damit du mehr Leichtigkeit und dadurch mehr Erfolg in deinem Unternehmen erlangst.  

Was ist ein Startup? 

Klären wir zu Beginn erstmal, was genau ein Startup ist. Laut Duden bezeichnet es ein „neu gegründetes Wirtschaftsunternehmen“. Hmm, also dann ist jedes Unternehmen, dass neu gegründet wurde ein Startup? Nein! Denn ein Startup kann sich vor allem durch eine Besonderheit etablieren: eine innovative Idee! Und davon  gibt es eine ganze Menge! Leider werden aber nicht alle umgesetzt. Woran das liegt? Viele erkennen den Wert ihrer Idee nicht oder denken sie müssten alles selbst umsetzen! Aber das brauchst du nicht. Durch eine Startup Beratung hast du einen Partner an deiner Seite der dich jederzeit unterstütz.   

Startup Gründungen– wie ist die aktuelle Lage?  

Gut, nachdem wir jetzt genau wissen, was sich hinter dem Wort „Startup“ versteckt, schauen wir uns die Startup-Szene in Deutschland genauer an. Mit der Fernsehserie „Die Höhle der Löwen“ konnten im Jahr 2014 erstmals junge Unternehmer, Erfinder und Startups ihre Ideen vor einem großen Publikum vorstellen. Heute, etwa 7 Jahre später ist die Serie eine der beliebtesten Serien im deutschen Fernsehen.  Doch zeigt sich der Erfolg des TV-Formats auch in den Zahlen der Unternehmensgründungen wieder? 

Laut Statista wurden im Jahr 2010 941.000 Unternehmen gegründet. Schauen wir uns das Jahr 2020 an sind es nur 537.000. Das ist ein Einbruch von ca. 43 %. Sicher denkst du dir jetzt, dass dies vor allem an Corona lag. Ganz klar herausstellen lässt sich das nicht, aber bereits im Jahr 2019 konnten nur 605.000 Neugründungen verzeichnet werden. Gibt es also nicht mehr genug innovative Ideen, sodass weniger Menschen Unternehmen gründen? Vermutlich ist nicht das der Grund. Vielmehr stecken einige Vorurteile hinter der Selbständigkeit. 

Vorurteil oder doch begründete Sorge? Was steckt hinter „selbst und ständig“?

Redewendungen wie diese gibt es wie Sand am Meer:

  • Viel mehr Arbeit für weniger Geld 
  • Das Risiko ist enorm 
  • Die Bürokratie ist der Wahnsinn 
  • Freizeit? Fehlanzeige! 

Doch stimmt das alles? Was ist da dran? Wo liegen die Herausforderungen? Gibt es Tipps, die beim Gründen eines Startups beachtet werden sollten? Diese offenen Fragen werden wir in den nächsten Beiträgen genauer unter die Lupe nehmen. Wichtig ist vorab aber eins: Unternehmertum sollte in Deutschland neu definiert werden. Es liegt an dir deine Idee endlich in die Tat umzusetzen

Unternehmertum wird in der breiten Masse oftmals noch sehr kritisch gesehen. Kein Wunder, denn die gesamte Schulzeit werden wir darauf vorbereitet irgendwann in einem Angestelltenverhältnis zu landen. Der Eindruck des goldenen Wegs des Angestelltenverhältnisses wird dann durch Erzählungen von gescheiterten Unternehmern aus dem „nahen“ Umfeld bestätigt. Die Spitze sind dann die oben genannten Redewendungen. Doch, selbst und ständig war gestern! Unternehmertum kann der geilste Lebensstil sein. Denn neben den ganzen negativen Geschichten, gibt es auch eine Menge erfolgreiche Unternehmen, die als Startup gestartet sind. Hierfür lassen sich beispielsweise Spotfiy, Hellofresh oder Klarna nennen. Ein erfolgreiches Startup zu gründen ist schließlich nicht unmöglich, hängt aber von verschiedenen Faktoren ab. Wir können dir nicht versprechen, dass du so groß wirst wie die oben genannten Unternehmen. Was wir dir aber versprechen können, ist das wir     in den kommenden Beiträgen einige praktische Tipps für dich haben. 

Und damit ein kleiner Ausblick zum ersten Tipp, den wir für dich haben: Du hast dich schon immer gefragt, was du benötigst, um dich Selbständig zu machen? Vor allem eines: Den richtigen Fokus! Mehr dazu im nächsten Blogbeitrag! 

Herzliche Grüße 
dein Qoncierge-Team 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Qoncierge